Tarifvertrag avr diakonie bayern entgeltgruppe e8

Wir haben die wichtigsten Fragen rund um die ACK-Klausel als Texttafeln umgesetzt – zum download und zum Einsatz auf Webseiten und Präsentationen. Selbstverständlich ist das so. Auch aus diesem Grund ist es zukünftig möglich, in manchen Positionen bei der Diakonie zu arbeiten, auch wenn man kein formales Mitglied der Kirche ist, aber mit den grundsätzlichen Wertvorstellungen – etwa dem Menschenbild – von Kirche und Diakonie übereinstimmt. Dennoch bringe die Kirchenmitgliedschaft in besonderem Maße zum Ausdruck, dass jemand die christlichen Werte und seine Glaubensgrundlage nicht einfach „nur gut“ findet, sondern sich auch mit ihnen identifiziert. Als Mitarbeitende/r, Mitglied der Mitarbeitervertretung oder als Dienststellenleitung müssen Sie sich immer wieder mit umfangreichen Änderungen der Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Bayern (AVR-Bayern) und neuen Regelungen auseinandersetzen. In der Regel: Ja. Der Name sagt es ja schon: Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirche. Um diese Prägung auch in der Praxis mit Leben zu erfüllen, braucht es Mitarbeitende, die die christlichen Grundlagen kennen und auch zu ihnen stehen. Dies kommt in der Regel durch die Mitgliedschaft in einer Kirche zum Ausdruck – bevorzugt in einer evangelischen Kirche, oder zumindest in einer mit ihr in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) verbundenen Glaubensgemeinschaft. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es jedoch Ausnahmen. Deswegen haben die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und die bayerische Diakonie im Sommer 2017 die entsprechenden Vorgaben überarbeitet und präzisiert. Neben der ausführlichen Kommentierung der AVR-Bayern – u.a.

zu Fragen der Eingruppierung, Vergütung nach den einschlägigen Entgelttabellen, Kündigungsfristen und Urlaubsberechnung enthält das Online-Produkt auch ausfüllbare PDF-Dateien. Alle Mustertexte, z.B. zu den Dienstverträgen, Ausbildungsverträgen und Dienstvereinbarungen, können einfach am Bildschirm ausgefüllt und auf neutralem Papier ausgedruckt werden. Der Kirche und in der Folge auch der Diakonie wird im Grundgesetz zugestanden, bestimmte Fragen eigenständig zu regeln. Das gilt auch für die Auswahl von geeigneten Mitarbeitenden – sie sind daher nicht vom sonst geltenden Diskriminierungsverbot betroffen. Bei der Auswahl von Bewerber können sie also mehr als vielleicht andere darauf achten, dass die Wertevorstellungen beider Seiten zueinander passen. Und sie können eine Einstellung ablehnen, wenn dies nicht der Fall ist. Dieser Kommentar ist besonders geeignet für Mitarbeitende in den Personalabteilungen, Personalleiter und -leiterinnen, Einrichtungsleiter und -leiterinnen sowie Mitglieder der Mitarbeitendenvertretungen, die die AVR-Bayern anwenden. In der AVR regelt die Diakonie Urlaubstage, Gehälter, Arbeitszeiten usw. Die Leitrichtlinien einschließlich Leittarif für die Berufe am Menschen bei der Diakonie heißen AVR. DD.

Zusätzlich gibt es verschiedene regionale Richtlinien einschließlich Tarife, die davon abweichen. Auf der Internetseite weist die Diakonie deshalb darauf hin, dass in derselben Stadt ErzieherInnen bei unterschiedlichen Trägern ein unterschiedliches Gehalt erhalten. Nachfolgende Gehaltstabelle gilt nicht für die Verbände Bayern, Hessen und Nassau sowie der Tarifbereich Ost. Die nebenstehende Tabelle zeigt die Vergütungssgruppen für Einrichtungen der Diakonie. Sie sind seit dem 01.07.2014 gültig. Die rund 525.000 Beschäftigten der Diakonie bekommen ein Gehalt nach den AVR-Richtlinien.